d’aucy ist ab sofort klimaneutral!

Verantwortung gegenüber der Umwelt zu übernehmen ist uns als Bauerngenossenschaft schon immer wichtig gewesen. Seit dem 1. Oktober 2021 tragen alle Dosen das Logo „klimaneutral“ – so leistet d’aucy einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und ist Vorreiter im Konservenregal.

Um Klimaneutralität zu erreichen, hat die Zukunftswerk eG den CO2e-Fussabdruck von d’aucy ausführlich berechnet. Das Ergebnis waren 3.000 Tonnen CO2e-Emissionen pro Geschäftsjahr. Diese CO2e-Berechnung wurde gemäß des Greenhouse Gas Protocol Corporate Standards durchgeführt, das der am weitesten verbreitete und anerkannteste Standard für die CO2e-Bilanzierung von Organisationen ist. Berücksichtigt wurden alle Arbeitsfelder: vom Anbau des Gemüses über dessen Weiterverarbeitung und Verpackung bis hinein ins Regal des Marktes.

Durch diese Berechnungen wissen wir, wo wir ansetzen müssen, um d’aucy nachhaltiger werden zu lassen. Zusammen mit der Zukunftswerk eG haben wir eine Strategie entwickelt, die langfristig dabei helfen soll, CO2e-Emissionen kontinuierlich zu reduzieren und gleichzeitig unvermeidbare Emissionen – in Anlehnung an die Ziele des Kyoto-Protokolls – durch die Unterstützung zertifizierter Klimaschutzprojekte freiwillig auszugleichen.

Für den Ausgleich unserer CO2e-Emissionen haben wir fünf Projekte ausgewählt, die thematisch zu uns als Marke und als Bauerngenossenschaft passen.

Neben der Klimaneutralität setzen wir generell auf das Thema Nachhaltigkeit in allen Bereichen. d’aucy Dosen können beispielsweise zu 100 % recycelt werden und alle Dreierpacks werden nicht in Plastik, sondern in Karton verpackt. Diese Kartonagen werden zu 99 % aus recyceltem Material hergestellt und können auch anschließend wieder zu 99 % recycelt werden. So wird Plastikmüll nachweislich vermieden. Anfallende Rohstoffabfälle stellen wir anderen Unternehmen für die Tierfütterung zur Verfügung. Zusätzlich ist bereits ein Teil unseres Fuhrparks in Deutschland auf Hybrid umgestellt.

Diese Veränderungen und viele weitere werden bei d’aucy bereits umgesetzt – und wir entwickeln neue Wege, um Nachhaltigkeit und Umweltschutz aktiv zu leben.

Zukunftswerk eG ist eine gemeinwohlorientierte Boutique-Beratung für Nachhaltigkeit in der Rechtsform der Genossenschaft und mit Büros in Deutschland und Österreich. Das wichtigste Beratungsfeld der Mitarbeitenden von Zukunftswerk ist der freiwillige Klimaschutz mit allen Themen rund um die Berechnung und den Ausgleich von CO2-Emissionen sowie Strategien zur Vermeidung und Verminderung von Treibhausgasen.

Kariba Waldschutzprojekt, Simbabwe

Das Projekt verbindet vier Nationalparks und acht Safari-Reservate und bildet so einen Biodiversitätskorridor, der Waldgebiete und zahlreiche gefährdete Arten schützt…

MEHR ERFAHREN

Kasungu Brunnenbauprojekt, Malawi

Dieses Projekt zur
CO2-Prävention basiert
auf der Bereitstellung von
sauberem Wasser und der
Verteilung verbesserter
Kochherde an lokale
Gemeinden in Malawi…

MEHR ERFAHREN

Musi Wasserkraftprojekt, Indonesien

Das Projekt verbessert nicht nur den Zugang zu Elektrizität, es trägt auch wesentlich zur
nachhaltigen Entwicklung der ursprünglich landwirtschaftlich geprägten Region bei…

MEHR ERFAHREN

Sichuan Rural Households Kochofenprojekt, China

Durch das Projekt wurde die Bildung in der Region verbessert durch Schulungen für Biogasanlagentechniker, es entstehen mehr Arbeitsplätze für Frauen…

MEHR ERFAHREN

Shimba Hills Kochofenprojekt, Kenia

Das Projekt stellt Familien in ganz Kenia brennstoffsparende Kochherde zur Verfügung…

MEHR ERFAHREN