Musi River Hydro, Indonesien

Projektzusammenfassung

Name: Musi Hydro
Projekttyp: Wasserkraft
Gastland: Indonesien
Standard: Verified Carbon Standard (VCS)
Projektentwickler: Southpole Carbon
Validierer: RINA Services S.p.A.
Projektdauer: 2016-2026
Gesamte Einsparungen: 5.688.980 tCO2
Jährliche Einsparungen: 568.898 tCO2
Für weitere Informationen zum vorliegenden Klimaschutzprojekt besuchen Sie bitte die VCS-Projektdatenbank (Projektnummer 487).

Projektbeschreibung

Sumatra ist die größte Insel Indonesiens. Weite Teile sind von tropischem Regenwald bedeckt, der Heimat zahlloser Tier- und Pflanzenarten ist. Die fruchtbaren Böden sind ideal, um Landwirtschaft zu betreiben. Doch die fehlende Infrastruktur, insbesondere die spärliche Anbindung an das Stromnetz begrenzen die Entwicklungsperspektiven der ländlichen Bevölkerung und bedrohen das einzigartige Ökosystem.

Im Zuge des Klimaschutzprojekts wurde ein Laufwasserkraftwerk am oberen Flusslauf des Musi-River in der Nähe der Hafenstadt Bengkulu errichtet. Das Wasserkraftwerk hat insgesamt eine installierte Leistung von 210 Megawatt und speist jährlich 765.000 Megawattstunden in das Stromnetz von Sumatra.

Das Projekt verbessert nicht nur den Zugang zu
Elektrizität, es trägt auch wesentlich zur nachhaltigen Entwicklung der ursprünglich landwirtschaftlich geprägten Region bei. Nicht nur während des Baus wurden Arbeiter benötigt, seit Fertigstellung des Kraftwerks werden 50 Arbeitskräfte dauerhaft beschäftigt. Ein Teil der Projekteinnahmen floss in den Bau eines Waisenhauses, von Straßen und Brücken sowie eines traditionellen Marktplatzes – letztere bieten den Bauern bessere Absatzmöglichkeiten. Weiter wurde ein Wiederaufforstungsprogramm initiiert und bislang 20 Hektar neu bepflanzt.