Ungarische Langos

Ungarische Langos

Für 4 Stück | Zubereitungszeit: 15 Minuten | Ruhezeit: 1 Stunde | mittel

Zutaten:

200 g d’aucy Ungarischer Mix
125 g gewürfelter Speck
3 Lauchzwiebeln

250 g Dinkelmehl (Typ 1050)
180 ml Milch
1/2 Würfel Hefe
1 TL Zucker
1 Prise Salz
Öl zum Ausbacken

200 g saure Sahne
200 g griechischer Joghurt
2 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Zuerst den Teig zubereiten. Das Dinkelmehl mit einer Prise Salz in eine Rührschüssel geben. Die Milch leicht erwärmen. Mit dem Zucker verrühren, die Hefe in die lauwarme (nicht heiße!) Milch bröseln und darin auflösen. Die Hefemilch in die Rührschüssel zum Mehl geben und zu einem glatten Teig verkneten. Mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort 60 Minuten gehen lassen, bis der Teig deutlich aufgegangen ist.

In der Zwischenzeit die Creme zubereiten. Saure Sahne und griechischen Joghurt verrühren, den Knoblauch fein hacken oder durch eine Presse drücken und unterrühren. Die Creme mit Salz und Pfeffer würzen. Den Speck in einer Pfanne ohne Fett anbraten, auf einem Stück Küchenpapier abtropfen lassen, beiseitestellen. Die Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden.

Den Teig nochmals gut durchkneten und in 4 Teile teilen. Eine tiefe Pfanne ca. 2 Finger hoch mit Öl füllen und das Öl erhitzen. Den Teig auf einer bemehlten Fläche zu 4 Fladen formen (ca. 1 – 2 cm dick). Die Teigfladen nacheinander im heißen Fett ausbacken bis sie goldbraun sind. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Je ca. 2 EL Creme auf den Langos verteilen. Den ungarischen Mix, Speck und Lauchzwiebeln darüber geben und mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
Sofort genießen.

TEILEN

Share on facebook